Willkommen bei der VdS!

Die Vereinigung der Sternfreunde e.V. ist der größte überregionale Verein von Amateur-Astronomen im deutschsprachigen Raum. Wir informieren Sie über aktuelle astronomische Ereignisse sowie Neuigkeiten aus der Amateurastronomie-Szene und aus dem Verein.

Aktuelles

Beobachtungstipps zum Astronomietag am 24.10.


"Die lange Nacht der Planeten" lautet das Motto zum Astronomietag am 24. Oktober. Und tatsächlich sind Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun am Nachthimmel vertreten. Nur Merkur versteckt sich nah bei der Sonne. Hier einige Beobachtungstipps. was uns der Himmel an diesem Tag alles bietet.

 [Mehr]


Fotowettbewerb „Planeten-Parade“ zur Langen Nacht der Planeten


Auch zum zweiten diesjährigen Astronomietag gibt es wieder einen kleinen Fotowettbewerb, bei dem ihr diesmal sogar Buchpreise gewinnen könnt. Das Thema liegt auf der Hand bei so vielen Planeten am Nachthimmel: Planeten-Parade. Zu diesem Thema könnt ihr aus eurem Fundus oder sogar aktuell zur Langen Nacht der Planeten am 24. Oktober 2020 fotografierte Planetenbilder einreichen.

 [Mehr]


Crowdfunding-Aktion für „100 Jahre Planetarium“


Seit Anbeginn der Zeit sind Menschen fasziniert vom Sternenhimmel und von den Geheimnissen des Universums. Im Jubiläumsjahr 2023 will die Gesellschaft Deutschsprachiger Planetarien e. V. (GDP) und der International Planetarium Society (IPS) "100 Jahre Planetarium“ feiern. Das Planetarium ist eine herausragende deutsche Erfindung, die sich in den vergangenen hundert Jahren immer weiterentwickelt hat. Bevor die Aktionen 2023 weltweit auf Tour gehen, brauchen die Verbände finanzielle Hilfe, um die Jubiläumsaktivitäten vorzubereiten und insbesondere einen 360°-Fulldome-Video-Trailer zu erstellen.

 [Mehr]


Earth Night am 17.09.2020


„Wenigstens eine dunkle Nacht pro Jahr“: Das ist das Motto der Earth Night. Am 17. September (Neumond) sollen Menschen ab 22 Uhr das Licht reduzieren oder abschalten. So erhoffen es sich die „Paten der Nacht“, die Initiatoren dieser bundesweiten Aktion. Die Vereinigung der Sternfreunde ist bereits seit langem aktiv, um über Lichtverschmutzung aufzuklären, und unterstützt daher diese Aktion.

 [Mehr]


Ein Astronomiekurs in Zeiten von Corona


Die Corona-Krise hat Auswirkungen auf uns alle. Schulen und Betriebe wurden geschlossen und öffentliche Veranstaltungen abgesagt, um den Kontakt der Menschen untereinander als Schutzmaßnahme zu reduzieren. Dies betraf auch Sternwarten, Planetarien und Volkshochschulen. Einige Volkshochschulen haben relativ schnell reagiert und auf die zentrale vhs.cloud für Online-Kurse zurückgegriffen.

 [Mehr]


Verschiebung der VdS-Tagung in Halle auf 2022


Die für den 20. bis 22. November 2020 geplante Tagung der Vereinigung der Sternfreunde in Halle an der Saale muss leider abgesagt werden. Bedingt durch die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen verschieben wir das Treffen um zwei Jahre. Das Programm bleibt gleich, der genaue Termin wird später bekanntgegeben.

 [Mehr]


Die Sommernächte der Sternschnuppen


Am Vormittag des 12. August wird der Sternschnuppenstrom der Perseiden seinen Höhepunkt erreichen. Astronomen rechnen mit bis zu 100 Meteoren pro Stunde. In der Nacht vom 11. auf den 12. August geht der Mond kurz nach Mitternacht auf, so dass die späten Abendstunden nicht vom Mondlicht aufgehellt werden. Dann lohnt es sich, nach den Perseiden Ausschau zu halten. Man blickt dazu in Richtung Osten, dort geht das Sternbild Perseus auf, nach dem diese Sternschnuppen benannt wurden.

 [Mehr]


Ausfall der Bochumer Herbsttagung 2020


Aufgrund der Coronavirus-Pandemie muss die Bochumer Herbsttagung (BoHeTa) in diesem Jahr leider ausfallen.

 [Mehr]


Ausschreibung der Reiff-Förderpreise 2020


Trotz oder gerade wegen des Coronavirus: Auch in diesem Jahr fördert die Reiff-Stiftung Jugendarbeit in der Amateurastronomie und astronomische Projektarbeiten in der Schule durch ihre Förderpreise. Wie in den Vorjahren werden vier Geldpreise in zwei Kategorien vergeben, die mit insgesamt 6500 Euro dotiert sind. Die Pandemiesituation zeigt uns, wie wichtig die Digitalisierung auch in der astronomischen Bildungsarbeit ist. Projekte in diesem Sinne sind daher besonders förderungswürdig.

 [Mehr]


Schauspiel am Himmel: der hellste Komet seit 23 Jahren


Sein Name lautet „NEOWISE“ nach der Raumsonde, die ihn am 27. März 2020 entdeckt hat. Nach einer Runde um die Sonne ist er nun am Morgenhimmel aufgetaucht und versetzt Hobbyastronomen weltweit in Verzücken. Doch das Beste kommt erst noch: in den nächsten Tagen wird der Komet auch am Abendhimmel zu sehen sein.

 [Mehr]


zum Archiv »

Über die VdS

Die Vereinigung der Sternfreunde e.V. ist mit über 4000 Mitgliedern der größte überregionale Verein von Amateur-Astronomen im deutschsprachigen Raum. Zu den Mitgliedern zählen Hobby- und Fachastronomen, Volkssternwarten, Schulsternwarten, Planetarien, astronomische Vereine und Arbeitsgemeinschaften.

Hier finden sich sowohl Liebhaber-Astronomen als auch engagierte Sternfreunde zusammen, um ihrem gemeinsamen Hobby, der Astronomie, nachzugehen. Die VdS widmet sich der Pflege und Förderung der Amateur-Astronomie, durch die Beratung und Unterstützung der amateurastronomischen Tätigkeit, Förderung der astronomischen Volksbildung sowie der Vermittlung zwischen Fachastronomie und Öffentlichkeit

Wegen der Förderung der Volksbildung ist unsere Vereinigung als gemeinnützig anerkannt und wird von ehrenamtlich tätigen aktiven Hobby-Astronomen geführt.

Wir informieren Sie auf dieser Website über aktuelle astronomische Ereignisse, Neues aus der Amateurastronomie-Szene und aus dem Verein.

Himmelsvorschau

 

29.10.2020 20:37
Mond 3,5° SO Mars (-2,2 mag, 20,4’’)

30.10.2020 20:00
Mond erdfern, 29,4’

30.10.2020 22:00
(8) Flora (8,0 mag) 3,7’ W Doppelstern γ Cet (3,5 mag), Sternbild Walfisch

31.10.2020 15:49
Vollmond

31.10.2020 17:00
Uranus (5,7 mag, 3,8’’) in Opposition zur Sonne, Sternbild Widder

Möchten Sie mehr über die VdS erfahren?

Nutzen Sie unsere Infobroschüre "Erlebnis Astronomie" mit Informationen über die VdS und ihre Fachgruppen. Sie können die Infobroschüre direkt hier als PDF-Datei laden (2 MByte) oder schriftlich bei der VdS-Geschäftsstelle anfordern.