< VdS-Journal 3/2018 (Nr. 66)
09. Oktober 2018 17:59 Alter: 12 Tage
Kategorie: VdS-Journal

VdS-Journal 3/2018 (Nr. 67)


Unser Titelbild beweist, dass der Mond nicht „grau“ ist, wie er doch dem menschlichen Auge erscheinen mag. Die auf Fotografien erkennbaren Farben sind tatsächlich real und spiegeln die Bodenbeschaffenheit wieder. Lionel Majzik gewann dieses Bildmosaik mit einer DSLR an einem 150-mm-Newton-Teleskop. Siehe dazu auch seinen Beitrag im Schwerpunktthema dieses Heftes. Die Redaktion beglückwünscht unseren Bildautor zu dieser erfolgreich umgesetzten Idee.

Liebe Mitglieder, liebe Sternfreunde,

das war ein heißer Sommer! Und damit sind nicht nur die anhaltend hohen Temperaturen gemeint. Der Abend des 27. Juli wird uns wohl allen in Erinnerung bleiben. Die Medien hatten ihren Gefallen an der Mondfinsternis gefunden, machten fleißig Werbung für den „astronomischen  Sommernachtstraum“. Vielerorts kam Festivalstimmung auf und so manche Sterwarte konnte sich vor Besuchern kaum retten. Da wurde aus dem Sommernachtstraum plötzlich ein Albtraum, wenn sich einige wenige Hobbyastronomen tausenden Besuchern gegenüber sahen. Aber die kosmische Kraft des verfinsterten Mondes hat offenbar dafür gesorgt, dass alles in ruhigen Bahnen verlief. Wir werden dieses Ereignis im nächsten Heft mit zahlreichen Berichten und Bildern Revue passieren lassen.


Rein zufällig beschäftigt sich das Schwerpunktthema in diesem Heft auch mit dem Mond. Weitgehend unverfinstert, doch immer mit Spielen aus Licht und Schatten. Der Mond ist ein wunderbares Beobachtungsziel für alle Teleskope und Ansprüche. Vielleicht wird selbst der ein oder andere Deep-Sky-Beobachter dazu animiert, die scheinbar nutzlosen, hellen Mondnächte für einen Ausflug zu unserem Nachbarn im All zu nutzen.

Mitten im Schwerpunktthema versteckt sich übrigens eine Premiere: die „VdS-Kinderseiten“. Für diese Initiative sei Katja Schuller und der Illustratorin Silke
Müller-Michelsen ganz herzlich gedankt!


Was hält der Himmel in den kommenden Monaten für uns bereit? Der Sternschnuppenstrom der Draconiden könnte am 9. Oktober für eine Überraschung sorgen, denn wenige Wochen vorher passierte der verursachende Komet Giacobini-Zinner sein Perihel. Planet Mars schrumpft zunehmend, wandert aber wieder nach Norden und ist bis Jahresende am Abendhimmel zu sehen. Am 7. Dezember zieht der rote Planet sehr nah an Neptun vorbei.


Am 3. November findet die traditionelle Bochumer Herbsttagung statt. Neben
zahlreichen interessanten Vorträgen wird im Rahmen dieser Tagung der Reiff-
Preis für Amateur- und Schulastronomie verliehen. Wir sind dabei und freuen
uns auf ein Wiedersehen in Bochum. Mehr zur Tagung unter www.boheta.de.

Herrliche Herbst- und Winternächte wünscht Ihnen
Sven Melchert


Aktuelle Ausgabe

VdS-Journal 3/2018 (Nr. 67)

Die neueste Ausgabe des VdS Journals für Astronomie. Mitglieder der VdS erhalten das VdS Journal für Astronomie im Rahmen ihrer Mitgliedschaft. Es erscheint mit vier Ausgaben im Jahr.