Programm des Innovationsworkshops „Jugendliche in der Astronomie“ am 5. Oktober 2019


Am Samstag, dem 5. Oktober 2019 findet in Räumlichkeiten des Physikalischen Vereins Frankfurt ein Innovationsworkshop zum Thema Jugendliche in der Astronomie statt.

Angesprochen sind all diejenigen, die die Frage „Warum sind so wenige Jugendliche in unseren Fachgruppen und Vereinen? “ bewegt. Wir wollen aber nicht nur über den astronomischen Nachwuchs, sondern insbesondere auch mit den jungen Leuten selber sprechen. Daher sind insbesondere auch Jugendliche eingeladen.

Gemeinsam möchten wir unsere Abläufe bezüglich der Einbindung des astronomischen Nachwuchses unter die Lupe nehmen und uns Fragen wie diese stellen: Wo hakt es? Wie können wir es besser machen? Was berücksichtigen wir nicht? Wir möchten Erneuerung in unseren Fachgruppen erreichen und gemeinsam unsere Zukunft neu gestalten.

Tagesablauf:

10:15    Eintreffen und Registrierung
11:00    Begrüßung und kurze Vorstellung der VdS und der Fachgruppen (R. Dölling)
11:15   „Vom jungen Sternengucker zum Astrophysiker“ (M. Weigand)
11:30    Kurzvorträge je 5 – 10 Minuten zu erfolgreicher Jugendarbeit der Vereine (alle)
Übersicht der vorhandenen Angebote für Jugendliche: VdS-VEGA, ASL, IAYC, ESO-Camp, DPG, ESA (R. Dölling)

12:30    Mittagspause, Imbiss vor Ort

13:30    Fragen an die Jugendlichen was sie sich von der VdS wünschen. Aus den Fragen ergeben sich Themen für die anschließenden Workshops  (alle)

Vorschläge für Workshops:
– Welche konkreten Angebote oder Unterstützung brauchen Jugendliche?
– Was motiviert Jugendliche, warum interessieren sie sich für Astronomie?
– Wie sind Jugendliche vernetzt, was fehlt dazu oder stört?
– Welche VdS-Fachgruppen/Themen sind für Jugendliche interessant?
– Wie kann die VdS die Jugend unterstützen? (Gründung einer „Junge VdS“?)

14:00   Festlegung der Workshops, Erläuterung der Vorgehensweise (alle, R. Dölling)
14:15   Workshops arbeiten in getrennten Räumen (alle)
15:00   Workshops stellen ihre Ergebnisse vor (je 5 Minuten, alle)
15:30   Diskussion der Ergebnisse und Planung, was konkret getan werden wird (alle)

16:00   Kaffee, Kuchen und allgemeiner Austausch

17:00   Nächste Schritte, Abschluss und Ende des Workshops (R. Dölling)

Im Anschluss an den Workshop besteht die Möglichkeit zur Besichtigung der alten Sternwarte vor Ort

Veranstaltungsort:

Physikalischer Verein und Sternwarte Frankfurt
Arthur-von-Weinberg-Haus
Robert-Mayer-Straße 2
60325 Frankfurt am Main
https://www.physikalischer-verein.de/find-us

Anmeldung, Kontakt und Fragen:

Rolando Dölling: rolando . doelling ät vds - astro . de