VdS-Fachgruppe Astrophysik und Algorithmen

Die Astronomie beschäftigt sich mit Vorgängen, die weit außerhalb des vertrauten Umfelds auf der Erde stattfinden und sich deshalb der Anschauung oft entziehen. Unser Anliegen ist es, dieses Geschehen den Amateuren näher zu bringen. Unsere Publikationen im Journal, im Forum oder auf den VdS-Veranstaltungen sollen die Vorgänge im Weltall zwar mit Hilfe von physikalischen Formeln, aber dennoch anschaulich vermitteln. Sternfreunde können solche Fragen an die Fachgruppe richten, wir werden Unterstützung geben!

Ein wichtiges Mittel für uns sind computergestützte Simulationsexperimente: Mit Hilfe einer oft ganz unaufwendigen Programmierung kann man zu überraschenden Einsichten gelangen. In einem solchen Computerexperiment wird eine (manchmal hypothetische) Situation mit Hilfe von Rechenmaschinen nachgestellt, um zu sehen, wie das System funktioniert und auf Änderungen seiner Parameter reagiert. Ziel dieser kleinen Programme ist es also nicht vordergründig, eine dauerhaft wirklich nützliche Software herzustellen. Die kleinen Simulationen sollen vordringlich dazu helfen, zum Verständnis der Wirklichkeit beizutragen. Freilich können sie auch der erste Schritt zu einem einsetzbaren Programm sein.

In der Amateurastronomie gibt es viele weitere Anwendungsbereiche für Computer, genannt seien die Bahnberechnung, die Bestimmung der Positionen von Himmelskörpern, die Steuerung von Teleskopen, die astronomische Bildbearbeitung und Datenbanken. Die Fachgruppe wird in diesen Bereichen Hilfestellung geben.

Die Fachgruppe "Astrophysik und Algorithmen" steht in der Tradition der Fachgruppe "Arbeitskreis Mathematik", bis zu seinem Tode im Jahr 2001 geleitet von Klaus Güssow sowie der Fachgruppe "Computerastronomie", geleitet bis 2017 von Helmut Jahns.