Astronomietag 2018 am 24. März: Das geheime Leben der Sterne

Veranstalter >>> Jetzt ihre Veranstaltung zum Astronomietag anmelden

Der Astronomietag 2018 steht unter dem Motto „Das geheime Leben der Sterne“. Der abendliche Sternenhimmel bietet dazu Ende März zahlreiche Himmelsobjekte, an denen man den Werdegang der Sterne erläutern kann. Von der „Geburt“ eines Sterns aus Gas und Staub mit dem prominenten Orionnebel als Beispiel. Über die „Sternenkindergärten“ der offenen Sternhaufen mit den berühmten Plejaden im Stier. Aber auch einzelne Sterne stehen im Fokus, deren unterschiedliche Temperaturen man mit eigenem Auge sehen kann. Und selbst das Ende eines Sterns können die Besucher im Teleskop erfahren: mit dem „Eskimo-Nebel“ in den Zwillingen als Vertreter der Planetarischen Nebel und mit dem Supernova-Überrest M 1 im Stier.

Wenn Sie als Veranstalter diesen Termin (wieder) mit einem Angebot unterstützen können, würden wir uns sehr freuen. Besucher sollten sich diesen Termin schon einmal vormerken und die Gelegenheit zu einem Besuch der vielfältigen Angebote nutzen.

Vorschau auf künftige Termine

2018: Als Termin im Jahr 2018 ist Samstag, der 24. März vorgesehen. Veranstaltungen sind ebenfalls für Freitag, den 27. Juli geplant, denn dann steht Mars in Oppositon der Erde besonders nahe und am gleichen Abend ereignet sich eine Totale Mondfinsternis. Mond und Mars stehen dabei vom deutschsprachigen Raum aus gesehen nicht sehr hoch am Himmel.

Astronomietag 2019: Als Termin im Jahr 2018 ist Samstag, der 30. März vorgesehen. 

Hintergrund: Der Astronomietag

Wer ist nicht fasziniert vom Anblick des Sternenhimmels? Haben Sie schon einmal einen Planeten, ein Sternbild oder gar eine ferne Galaxie am Nachthimmel gesehen? Möchten Sie sich in der Welt der Sterne zurechtfinden?

Einmal im Jahr gibt es eine ganz besonders attraktive Gelegenheit, Einblicke in das Universum, in dem wir leben, zu erhalten: der "Astronomietag".

Der von der VdS ins Leben gerufene bundesweite Astronomietag bietet Anlass und Gelegenheit für jeden Interessierten, sich über astronomische Themen zu informieren und selbst einen Blick ins All zu werfen. Der Termin ist dabei jeweils so abgestimmt, dass an diesem Tag attraktive Beobachtungsmöglichkeiten bestehen. Sternwarten, Planetarien, astronomische Institute und engagierte Hobby-Astronomen bringen Ihnen den Himmel ein Stück näher.

Rund 30.000 Interessenten folgen alljährlich den Angeboten der Veranstalter und nutzen die Gelegenheit, buchstäblich Großes zu entdecken. 

Die Veranstalter vor Ort und die VdS mit ihrer Jugendorganisation, den Fachgruppen und Ansprechpartnern für Einsteiger sind gerne zur Stelle, wenn Sie vielleicht mehr möchten, als nur den „Ein-Blick“ ins All. Von reiner Freude an der Naturbeobachtung bis zur systematischen Beobachtung in Zusammenarbeit mit Profi-Astronomen ist beim Hobby Astronomie alles möglich – erobern sie sich Ihr eigenes Stück Himmel!

Die VdS begleitet und koordiniert den Astronomietag mit den jeweiligen Veranstaltern vor Ort. Potenzielle Veranstalter werden im Vorfeld kontaktiert und die Veranstaltungen vor Ort durch Werbemedien und Pressearbeit unterstützt. Das jeweilige Veranstaltungsangebot wird zentral erfasst und im Internet im Vorfeld der Veranstaltung unter www.astronomietag.de publiziert. Die VdS selbst bietet an diesem Tag zudem eine zentrale Veranstaltung an jeweils wechselnden Orten an.

Nutzen Sie die Angebote astronomischer Einrichtungen in Ihrer Nähe. Suchen Sie eine Volkssternwarte auf und werden Sie buchstäblich Augenzeuge. Es erwartet Sie ein ganz persönliches „Erlebnis Astronomie“!

Für Veranstalter

Sie möchten auch einen Beitrag zum Astronomietag 2018 anbieten? Darüber freuen wir uns! Mit dem unten stehenden Link gelangen Sie zu einem Anmeldeformular, mit dem Sie Ihr Angebot hinterlegen können. Dieses Angebot wird dann hier auf der VdS-Website und unter astronomietag.de veröffentlicht und ist damit für Interessenten einsehbar.

Zum Anmeldeformular

Himmelsvorschau

 

13.11.2017 07:00
Venus (-3,9 mag) 17’ N Jupiter (-1,7 mag), um 9:23 Abst. 15,6’

13.11.2017 23:00
Kleinplanet (7) Iris (7,2 mag) 18’ SO g Ari (4,5 mag), s.a. am 14.

15.11.2017 05:00
Mond 2,9° N Mars (1,8 mag)

16.11.2017 06:30
Planetenkette Morgenhimmel: Venus, Jupiter, Mond, Spica, Mars

16.11.2017 19:43
b Per (Algol) Min., 3,4 mag, Abstieg v. 2,1 mag in rd. 3 Std.