< VdS-Journal 4/2016 (Nr. 59)
22. Januar 2017 17:05 Alter: 244 Tage
Kategorie: VdS-Journal

VdS-Journal 1/2017 (Nr. 60)


Unser Titelbild: Vielen Besuchern des Saarlandes bleibt der Blick auf die Saarschleife für immer unvergesslich. Die meisten sagen hinterher, sie hätten es bereut, sie nicht gesehen zu haben. Vom Aussichtspunkt „Cloef“ (bei Mettlach) aus liegt das kleine Naturwunder dem Betrachter atemberaubend schön zu Füßen. Doch nur die wenigsten kennen die Saarschleife bei Nacht. Gerade an solche Orten finden Fotografen, die im Stile von TWAN fotografieren, genau die richtigen Motive. Die Besonderheit dieser Aufnahme ist nicht nur die Saarschleife bei Nacht, sondern auch die Konjunktion der Planeten Jupiter, Venus und Mars … und wenn man ganz genau hinschaut, findet man auch noch den Merkur durch den Nebel am Horizont schimmern. Diese Aufnahme wurde von Gernot Meiser, Mitglied des Fotografennetzwerks „The World at Night“ (TWAN), am 26.10.2015 morgens um 6:47 Uhr mit seiner DSLR-Kamera eingefangen: Nikon D4, 14 mm/2,8, ISO 1.600, 20 s.

Editorial

Liebe Mitglieder, liebe Sternfreunde,

ob wir allein im Universum sind, ist eine immer noch nicht beantwortete Frage. Ganz sicher sind wir aber nicht „allein“ auf unserer Erde, und gerade Himmelsbeobachtung und Astronomie sind weltweit ein Thema. Die VdS engagiert sich daher als Ansprechpartner für das international tätige Netzwerk „Astronomers Without Borders“ – den „Astronomen ohne Grenzen“ – in Deutschland und widmet der internationalen Amateurastronomie das Schwerpunktthema in diesem Heft.

Nicht ganz so weltumspannend, aber in anderem Maßstab wichtig, ist die Gründung einer VdS-Fachgruppe „Astronomische Vereinigungen“. Nach der Vorstellung zahlreicher Sternwarten und Vereine im VdS-Journal fand Ende Oktober 2016 endlich das Treffen der Sternwarten und Vereine statt. Über 30 Vereinigungen mit mehr als 60 Teilnehmern kamen nach Heppenheim, um an nur einem Tag die Weichen für eine nationale Zusammenarbeit zu stellen – lesen Sie mehr dazu ab Seite 5.

Diesem Heft liegen mehrere Beilagen bei: die jährliche Rechnung für Ihren Mitgliedsbeitrag, das Plakat mit dem „Astro-Planer“ von Sterne und Weltraum und zum Astronomietag 2017 sowie die Broschüre „Astronomie 2017“ mit den wichtigsten Himmelsereignissen und Veranstaltungsterminen. Für den Astronomietag können wieder Plakate und Broschüren bei der VdS-Geschäftsstelle kostenlos bestellt werden.

Das Jahr 2017 wirft seine Schatten voraus. Den ersten werden wir in der Nacht vom 10. auf den 11. Februar sehen: Dann taucht der Mond vollständig in den Halbschatten der Erde ein – gut 50 Grad hoch im Löwen wird gegen 1:45 Uhr am 11. Februar das Maximum erreicht; immerhin ist das die Nacht von Freitag auf Samstag. Den zweiten Schatten wird die totale Sonnenfinsternis am 21. August werfen: Die „große amerikanische Finsternis“ hat die Reisekosten bereits in wahrhaft astronomische Höhen getrieben. Zur Vorbereitung und für Kurzentschlossene wird sich das Schwerpunktthema des kommenden Hefts den Sonnenfinsternissen widmen.

Ein ereignisreiches Jahr wünscht Ihnen

Sven Melchert

 

Inhaltsverzeichnis:

Folgt in Kürze


Aktuelle Ausgabe

VdS-Journal 3/2017 (Nr. 62)

Die neueste Ausgabe des VdS Journals für Astronomie. Mitglieder der VdS erhalten das VdS Journal für Astronomie im Rahmen ihrer Mitgliedschaft. Es erscheint mit vier Ausgaben im Jahr.