< VdS-Journal 3/2011 (Nr. 38)
28. Oktober 2011 17:21 Alter: 6 Jahr/e
Kategorie: VdS-Journal

VdS-Journal 4/2011 (Nr. 39)


Die Sonne im H-alpha-Licht am 12.03.2011. Die Aufnahme ist ein Mosaik aus zehn einzelnen Summenbildern, aufgenommen mit einem 70mm-PST-Teleskop und einer DMK21AU04 Astrokamera bei 700 Millimetern Brennweite. Die Bildbearbeitung erfolgte mit Avistack2 und Photoshop. Bildautor: Christoph Otawa

 

Editorial

 Liebe Mitglieder, liebe Sternfreunde,

am 15. Juni 2011 warteten viele Sternfreunde gebannt auf ein weiteres astronomisches Highlight diesen Jahres: die totale Mondfinsternis, die von Deutschland aus in den Abendstunden zu sehen war. Aber wie so oft: Das Wetter spielte nur an wenigen „Stellen“ in Deutschland mit. Dennoch erreichten uns nach Redaktionsschluss zahlreiche Aufnahmen, die das Spektakel in sehenswerten Aufnahmen festhielten. Vielen Dank für die vielen Einsendungen.
Übrigens haben wir am 2. Dezember nochmals in diesem Jahr die Chance, eine totale Mondfinsternis zu beobachten …
Das Schwerpunktthema dieser Ausgabe befasst sich mit der Sonnenaktivität und Polarlichtern und wurde von Mitgliedern der Fachgruppe „Sonne“ und zahlreichen Autoren zu Wort und Bild gesetzt. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön!
Doch lesen Sie ab Seite 12 um was es sich bei Polarlichtern handelt und wie sie zustande kommen. Interessante Beiträge befassen sich außerdem mit der Beobachtung unseres Zentralgestirns, der Sonnenaktivität und zeigen in diesem Umfeld wunderschöne und großartige Aufnahmen! Wir wollen damit alle Beobachter und Sternfreunde ermuntern, sich auch der Sonnenbeobachtung (aber bitte niemals ohne Augenschutz) zu widmen – gerade in der Zeit der zunehmenden Fleckenaktivität!
Wenn Sie dieses Heft lesen, stehen mit den Kometen 2009 P1 Garradd und 2010 X1 Elenin im Spätherbst zwei interessante Schweifsterne am Himmel, die mit etwas Glück auch mit bloßem Auge zu sehen sein sollten. Informationen finden Sie täglich aktualisiert auf der Website unserer VdS-Fachgruppe Kometen: www.fg-kometen.de. In diesem Heft klärt Sie Uwe Pilz über die Sichtbarkeit des Kometen 103 P/Hartley 2 im letzten Jahr auf.
Eine Nachlese zur partiellen Sonnenfinsternis vom 4. Januar und ein äußerst interessanter Beitrag „Stürme auf Saturn“ finden Sie ebenso zu diesem Heft, wie viele gelungene Aufnahmen, Ergebnisse und Beobachtungen von Sternfreunden. Kein Wunder, wenn diese Ausgabe mit 152 Seiten so prall gefüllt ist, wie selten zuvor.

Wir wünschen Ihnen interessante Stunden mit dieser Lektüre und viel Spaß beim Lesen. Außerdem darf ich Ihnen viele klare Nächte und Freude am Beobachten des gestirnten Himmels und der zahlreichen Objekte wünschen

Ihr
Otto Guthier

Inhaltsverzeichnis:

Nach Redaktionsschluss
Die Draconiden am 8.10. 2011
Die totale Mondfinsternis am 15. Juni 2011
Liebe Sternen- und Mondfinsternisfreunde, ein Gruß aus der Sternwarte

Schwerpunktthema: Sonnenaktivität und Polarlichter
Das SONNE-Relativzahlnetz
Sonnenbeobachtung ohne großen Aufwand – das A-Netz
Sonnenbeobachtung in H-Alpha
Was macht eigentlich die Sonnenaktivität?
Astronomers do it at night – oder auch nicht – Gedanken eines Sonnenbeobachters
Hinweise zum Bau eines kompakten Spektrohelioskops
Fotobeiträge Sonne
Was sind Polarlichter?
Von geomagnetischen Stürmen und den Chancen, Polarlichter sehen zu können
Polarlichtbeobachtung im Internetzeitalter
Tipps zur Aurora-Fotografie
Neues vom Simple Aurora Monitor
Urlaub unter den Polarlichtern von Finnisch-Lappland
Fotobeiträge Aurorae
Rezension des neuen Polarlicht-Bildbandes aus dem Oculum-Verlag

Fachgruppenbeiträge

Amateurteleskope/Selbstbau
Ist das First Scope noch zu retten?

Astrofotografie
Neues aus der FG Astrofotografie
Astrofotografie im australischen Busch
Kalibrierung mittels Bias-, Dark- und Flatframe (Teil 2)
Die Bearbeitung von DSLR-Astroaufnahmen mit Fitswork

Atmosphärische Erscheinungen
Regenbögen höherer Ordnung in monochromen Licht

Deep Sky
Neues aus der Fachgruppe Deep-Sky-Beobachtung
Visuelles Deep-Sky-Beobachtungsprojekt:
Planetarische Nebel am Winterhimmel
Visuelles Deep-Sky-Beobachtungsprojekt:
Im Bann der Andromeda
Ich sehe was, was du nicht siehst – ein Resümee
Das war das DST 2011
Beobachtungen am Limit – Betrachtungen zur Sehphysiologie

Geschichte
Neues aus der Fachgruppe „Geschichte der Astronomie“
Tycho Brahe auf der Wandisburgi
Die Geschichte der Entdeckung und Beobachtung des Kohlenstoffsterns V Aquilae

Jugendarbeit
Astronomisches Sommerlager 2010
Gefahreneinschätzung von near-Earth-objects (NEOs)

Kleine Planeten
Kosmische Begegnungen
Vom Kleinplaneten (728) Leonisis bis zum (224831) Neeffisis

Kometen
Das Perihel des Kometen 103P/Hartley im Jahr 2010 Kometen über der Eifel

Planeten
Stürme auf Saturn

Sonne
Gipfeltreffen – Die partielle Sonnenfinsternis am 4. Januar 2011 bei klirrender Kälte in einer zauberhaften Winterlandschaft

Spektroskopie
ASpekt 11 – Jahrestagung der Fachgruppe Spektroskopie in Drebach
Messen wie die Profis, Teil 1

Sternbedeckungen
Freud, Wabash und Sirona – drei Sternbedeckungen zum Jahresausklang

Veränderliche
Epsilon Aurigae

VdS-Nachrichten
VdS-Vorstand aktuell
Wir begrüßen neue Mitglieder

VdS-Nostalgie
Das war’n noch Zeiten

Beobachterforum
Sonne, Mond und Sterne über Stonehenge – Foto-Exkursion zum berühmtesten Steinkreis der Welt, Teil 2
Mein schönstes Astronomieerlebnis
Ein Zwei-Drittel-Marathon oder Messier-Beobachtung der etwas anderen Art
Visuelle Annäherungen an einen Planetarischen Nebel am Beispiel von NGC 6818
Ein Bolidenfotograf stellt sich vor

Impressionen
Nachlese: Die partielle Sonnenfinsternis vom 04.01.2011
Sonnenbeobachtung

Service
Himmelsvorschau Oktober–Dezember 2011
M wie Messier

Rezensionen
Kompetentes Einsteigerwissen
Der teNeues Himmelskalender 2012 – Der Sternhimmel Monat für Monat

Vorschau
Vorschau auf astronomische Veranstaltungen
Hinweise


Impressum
Inserentenverzeichnis
Komet im Vorgarten
VdS-FG-Redakteure
VdS-FG-Referenten
Autorenverzeichnis



Aktuelle Ausgabe

VdS-Journal 3/2017 (Nr. 62)

Die neueste Ausgabe des VdS Journals für Astronomie. Mitglieder der VdS erhalten das VdS Journal für Astronomie im Rahmen ihrer Mitgliedschaft. Es erscheint mit vier Ausgaben im Jahr.