< VdS-Journal 2/2011 (Nr. 37)
08. Juli 2011 17:21 Alter: 6 Jahr/e
Kategorie: VdS-Journal

VdS-Journal 3/2011 (Nr. 38)


Messier 20, der Trifidnebel im Sternbild Schütze, ist eines der schönsten Objekte der Sommermilchstraße. Sein Farbenspiel aus Rot und Blau sieht nicht nur besonders reizvoll aus, es weist auch auf die Natur des Objekts hin: Das rote Licht stammt von interstellaren Gaswolken, die von heißen Sternen zum Eigenleuchten angeregt werden, während das blaue Licht auf Staubregionen hinweist, die das Licht blau leuchtender Sterne nur reflektieren. In diesem Bild verbirgt sich aber noch ein weiterer Fingerabdruck aus unterschiedlichen Farben: Am unteren Bildrand, etwas links der Mitte, erkennt man eine Reihe kurzer Striche in den Farben Rot, Grün und Blau. Was es damit auf sich hat und wer dieses fantastische Bild von M 20 aufgenommen hat, lesen Sie im Beitrag „Kosmische Begegnungen“ auf Seite 86.

 

Editorial

 Liebe Mitglieder, liebe Sternfreunde,

zwischen den Seiten dieses VdS-Journals verbirgt sich eine kleine Überraschung: Unser neuer Aufkleber „Nacht-aktiv“. Und da wir gerne mit einem leuchtenden Beispiel voran gehen, haben wir den Aufkleber mit einer nach(t)leuchtenden Farbe bedrucken lassen. Bei dieser Gelegenheit sei auch auf die neuen VdS-Fanartikel hingewiesen: In Zusammenarbeit mit der Firma personello.de bieten wir Ihnen jetzt auch Tassen, Thermobecher, Buttons und Schlüsselanhänger mit VdSMotiven an. Sie finden dazu einen Link auf der VdS-Homepage (www.sternfreunde. de) rechts unten. Dazu eine persönliche Anmerkung: Die Tasse ist echt klasse!

Das Schwerpunktthema dieser Ausgabe berichtet über „Geschichte und Geschichten der VdS“. Ein kleiner Rückblick auf die über 50-jährigen Geschichte unserer Vereinigung. Wir freuen uns besonders, dass „VdS-Urgesteine“ wie Günter D. Roth, Edgar Mädlow, Werner Braune und Peter Völker dieses Schwerpunktthema mit ihren Beiträgen bereichert haben.

Daran schließt sich auch gleich der Hinweis auf die VdS-Tagung und VdSMitgliederversammlung am 10. September in diesem Jahr an. Sie findet zum 30. Mal statt und hat mit der begleitenden Astromesse AME im süddeutschen Villingen-Schwenningen eine prominente Rahmenveranstaltung, so dass sich der Besuch dieses Mal ganz besonders lohnt. Über die offizielle Einladung zur VdS-Tagung, die Tagesordnung der Mitgliederversammlung sowie das umfangreiche Rahmenprogramm der Veranstalter der Astromesse informieren wir Sie ab Seite 102 in diesem Heft.

Im Mai haben sich Vertreter der VdS-Fachgruppen und des Vorstands getroffen, um sich über die zukünftigen Schwerpunktthemen Ihres „Journal für Astronomie“ abzustimmen. Denn so selbstverständlich, wie es nach 38 Ausgaben scheint, ist es auch für einen großen Verein wie die VdS nicht, solch ein professionell gestaltetes Magazin herauszugeben (über die Hintergründe berichtet übrigens vortrefflich der Artikel „Die Geschichte unserer Mitgliederzeitschrift“ von Otto Guthier). So dürfen Sie sich in den kommenden Ausgaben auf folgende Themen freuen: „Sonnenaktivität und Polarlichter (FG Sonne); „Galaxien“ (FG Deep Sky und Astrofotografie); „Atmosphärische Optik“ (FG Atmosphärische Erscheinungen); „Helle Kometen der letzten 100 Jahre“ (FG Kometen); „Mein erstes Teleskop“ (FG Amateurteleskope/Selbstbau); „Der Venustransit am 5./6. Juni 2012“ (betreut von Eberhard Bredner); „Meteore“ (FG Meteore) und „Offene Sternhaufen“ (FG Deep Sky). Übrigens: Falls Sie Wünsche oder Vorschläge für weitere Schwerpunktthemen haben – lassen Sie es uns wissen!

Zum Schluss ein Hinweis auf den Artikel „Astro-Coaching online“ auf Seite 111: Hans-Günter Diederich bietet hier einen sehr nachahmenswerten Service an, über das Internet vernetzte Computer Sternfreunden Hilfe zur Bedienung von Software und zur Nutzung von Internet-Datenbanken zu geben.

Wir wünschen Ihnen interessante Stunden beim Studium dieser Ausgabe, viele klare Nächte und würden uns freuen, Sie auf der VdS-Tagung persönlich begrüßen zu dürfen.

Ihr
Sven Melchert 

Inhaltsverzeichnis:

folgt in Kürze


Aktuelle Ausgabe

VdS-Journal 4/2017 (Nr. 63)

Die neueste Ausgabe des VdS Journals für Astronomie. Mitglieder der VdS erhalten das VdS Journal für Astronomie im Rahmen ihrer Mitgliedschaft. Es erscheint mit vier Ausgaben im Jahr.