< VdS-Journal 2/2009 (Nr. 29)
01. Juli 2009 18:50 Alter: 8 Jahr/e
Kategorie: VdS-Journal

VdS-Journal 3/2009 (Nr. 30)


Titelbild: Komet Lulin bei Regulus und der Zwerggalaxie Leo I. Michael Manthey und Gert Geissler belichteten am 25. Februar 2009 mit einem 8“ f/2,75 ASA-Teleskop und EOS 5D bei ISO 6400 15, 30 und 45 Sekunden.

Editorial

 

In der Nacht vom 18. auf 19. Februar 1992 entdeckte Peter Collins aus Boulder, Colorado, (USA) im Schwan einen neuen Stern. Einige Tage später war klar: Hierbei handelt es sich um eine Nova, den Helligkeitsausbruch eines bisher lichtschwachen Sterns. Nachdem die Meldung auch nach Deutschland vorgedrungen war, nahmen wir Sternfreunde an der Volkssternwarte Schriesheim den damals noch neuen "Blaze-Gitter-Spektrographen" erstmals ernsthaft in die Hand und wollten schauen, ob man von dieser Nova auch Spektren gewinnen kann. Die Ausrüstung damals bestand – immerhin – aus einer SBIG ST4-CCD-Kamera und einem 150-mm-Maksutov-Astrographen. In den Tagen und Wochen danach wurden von der Nova, die maximal 4,4 mag (!) erreichte, zahlreiche Spektren aufgenommen. Leider konnte auf dem kleinen Chip der ST4 das Spektrum nicht zusammen mit der „Nullten Ordnung“ aufgenommen werden, um das Spektrum zu eichen. So wurden zwar viele Aufnahmen gemacht, wir freuten uns über das Auftauchen von Emissionslinien, aber die Bilder landeten im Archiv und sind heute leider nicht mehr verfügbar.

Was wären wir damals über eine Fachgruppe Spektroskopie in der VdS froh gewesen! Leider gab es diese Fachgruppe noch nicht. Sie wurde erst im Herbst 1992 am Rande der Bochumer Herbsttagung von Ernst Pollmann gegründet. Mittlerweile zählt sie zu den aktivsten Fachgruppen der VdS und bestreitet in diesem Heft das Schwerpunktthema. Es ist spannend zu lesen, was der Amateurastronom heutzutage an spektroskopischen Beobachtungen zu leisten vermag!

Apropos leisten. Die VdS hat sich auch etwas geleistet und dem "Journal für Astronomie“ ein moderneres Layout gegönnt.Wenn es Ihnen gefällt (oder auch nicht, was wir gar nicht glauben mögen), können Sie uns gerne schreiben.
Die "100 Stunden Astronomie" und der "Astronomietag 2009" haben einen neuen Besucherrekord verzeichnet. Über den Sommer darf etwas Luft geholt werden, dann folgt der Endspurt. Zahlreiche Veranstaltungen sind deutschlandweit angekündigt, und sogar eine Neuauflage der "100 Stunden Astronomie" wird vom IYA-Organisationskomitee in Erwägung gezogen. Über kurzfristige Entwicklungen werden wir Sie online unter www.vds-astro.de auf dem Laufenden halten. Mit diesem Heft erhalten Sie die offizielle Einladung zur VdS-Tagung und Mitgliederversammlung vom 2. bis 4. Oktober in Jena. Nutzen Sie die Gelegenheit für einen Wochenendausflug in die Optikstadt Jena – eine wirklich lohnende Reise!

Viele lehrreiche und unterhaltsame Stunden
mit diesem VdS-Journal wünscht Ihnen
Ihr

Sven Melchert

&nb

Inhaltsverzeichnis:

folgt in Kürze


Aktuelle Ausgabe

VdS-Journal 3/2017 (Nr. 62)

Die neueste Ausgabe des VdS Journals für Astronomie. Mitglieder der VdS erhalten das VdS Journal für Astronomie im Rahmen ihrer Mitgliedschaft. Es erscheint mit vier Ausgaben im Jahr.