VdS Fachgruppe Meteore

Haben Sie schon einmal eine Sternschnuppe gesehen?
Sicher!

So wie die meisten Menschen sich freuen, wenn Sie zufällig eine jener flüchtigen Erscheinungen zu Gesicht bekommen, die der Zusammenstoß unserer Erde mit einem kosmischen Staubteilchen erzeugt, sind auch wir von diesem Phänomen begeistert. Wir - das sind die Mitglieder des Arbeitskreises Meteore e.V. (AKM). Der AKM ist eine Vereinigung von Amateurastronomen, die sich mit den verschiedenen Leuchterscheinungen in der Erdatmosphäre auseinandersetzen. Seine Wurzeln reichen bis in das Jahr 1975 zurück, als sich die Meteorbeobachter im östlichen Teil des Landes erstmals auf gemeinsame Beobachtungsmethoden und den Austausch ihrer Ergebnisse einigten. In der Bundesrepublik gründete sich die VdS-Fachgruppe Meteore im Jahre 1988, um zusammen mit dem MPI für Kernphysik das europäische Feuerkugelnetz EN zu betreuen. Nach langjährigen Kontakten und gemeinsamen Treffen schlossen sich beide Gruppen zum Jahreswechsel 1997/98 zusammen. Bereits seit 1992 betreut der AKM zudem die Fachgruppe Atmosphärische Erscheinungen der VdS.

Heute sind in unserem Arbeitskreis etwa 40 aktive Meteorbeobachter organisiert. Sie vereinigen umfangreiches Wissen und Erfahrungen auf den Gebieten der visuellen und fotografischen Meteorbeachtung, der Videobeobachtung und der Himmelsüberwachung mit Feuerkugelkameras. Als Fachgruppe Meteore der VdS möchten wir Ihnen dieses Fachwissen gerne zur Verfügung stellen.

Wenden Sie sich bitte an uns, wenn Sie

  • Fragen zur visuellen Meteorbeobachtung haben, gnomische Sternkarten benötigen oder aktiv an nationalen und internationalen Beobachtungsprogrammen teilnehmen möchten,
  • eine Feuerkugel gesehen haben und mehr dazu erfahren wollen,
  • technische Hinweise und Tips zur Meteorfotografie benötigen oder Unterstützung bei der Auswertung ihrer Beobachtungen suchen,
  • sich auf dem zukunftsträchtigen Feld der Videobeobachtung versuchen möchten,
  • an Meteoriten interessiert sind und Fragen zu diesen kosmischen Boten haben oder
  • einfach nur Kontakte zu anderen Meteorbeobachtern suchen und Ihre Erlebnisse und Erkenntnisse austauschen wollen.

Der AKM hält zusätzlich eine Reihe von ständigen Angeboten für Sie bereit. Wir geben monatlich das Mitteilungsblatt METEOROS heraus (hervorgegangen aus den Mitteilungen des Arbeitskreises Meteore und der Sternschnuppe), das neben aktuellen Beobachtungshinweisen und -ergebnissen die volle Breite der atmosphärischen Erscheinungen abdeckt. Einmal im Jahr findet das Seminar des AKM statt, auf dem über alle Aspekte der Meteorbeobachtung berichtet und diskutiert wird. Sie können von uns eine Anleitung zur visuellen Meteorbeobachtung erwerben, die Ihnen den Einstieg in das Gebiet erleichtert. Unser Kalender der Meteorströme hilft Ihnen, die in der jeweiligen Jahreszeit aktiven Ströme zu identifizieren. Schließlich werden im AKM jedes Jahr Beobachtungscamps und Exkursionen zu besonderen Ereignissen organisiert, an denen Sie sich gerne beteiligen können.