VdS Fachgruppe Dark Sky

"Über der dunklen Heide  wie weit, wie klar die Nacht! Mein Aug in stiller Weide versinkt in ihrer Pracht" (Geibel)

Kaum jemanden ist es heute noch vergönnt, die Verse des Dichters Emanuel Geibel (1815-1884) nachzuempfinden. Die Städte und auch kleinere Gemeinden sind nachts dermaßen beleuchtet, daß ein prachtvoller Sternhimmel nur noch in Ausnahmesituationen gesehen werden kann. Das Erleben eines wirklich dunklen und sternenübersäten Nachthimmels ist ein Teil der natürlichen Umwelt aller Menschen und muss auch noch für die künftigen Generationen möglich sein.

Ein Bild von Europa bei Nacht - auch als Werbetitel gegen Lichtverschmutzung zu gebrauchen - können Sie herunterladen.

Anliegen der Fachgruppe DARK SKY sind daher:

  • überflüssige bzw. sinnlose Beleuchtung im öffentlichen Bereich, bei Freizeitaktivitäten und auf privaten Grundstücken einzuschränken.
  • auf ein Verbot der Lichtwerbeanlagen (Skybeamer) hinzuwirken, da diese eine Gefahr für die Verkehrssicherheit, eine Belastung für Umwelt und Natur sowie eine Belästigung für die Bevölkerung darstellen.
  • Kosten und natürliche Ressourcen einzusparen und damit auch die Umwelt zu entlasten.
  • bei notwendiger Beleuchtung auf Optimierung der Lichtquellen und deren sinnvolle Ausrichtung hinzuwirken.
  • Aufklärung über neueste Entwicklungen in der Lichttechnik unter besonderer Berücksichtigung von Einsparmöglichkeiten.
  • fachkundige Hilfe für Behörden bezüglich der Verhinderung von Lichtwerbeanlagen und der Einrichtung ökologisch sinnvoller öffentlicher Beleuchtung auch im Hinblick der Umsetzung der AGENDA 21 auf lokaler Ebene zu leisten.
  • Beratung und Hilfestellung bei Planungen von notwendigen neuen lichttechnischen Anlagen.
  • Kooperation mit anderen Initiativen gegen Lichtverschmutzung (z.B. Naturschutzverbänden) und Koordination von Aktivitäten im In- und Ausland.

Von der Fachgruppe wurden einige Infoblätter und Leitfäden zu verschiedenen Fragestellungen der Lichtverschmutzung erstellt, die bei Bedarf gegen 1,53 EUR Porto angefordert werden können. Neuere Entwicklungen werden regelmäßig in den Zeitschriften VdS Journal für Astronomie, Sterne und Weltraum sowie Star Observer dargestellt. Alle Sternfreundinnen und Sternfreunde, die aktiv etwas gegen Lichtverschmutzung unternehmen möchten, sind zur Mitarbeit in der Fachgruppe "Dark Sky" eingeladen. Ein jährliches Treffen findet am Rande des ITV im Vogelsberg statt.

Für eine erfolgreiche Arbeit, die allen Sternfreunden zugute kommt, ist die Fachgruppe auf die Mitarbeit möglichst Vieler angewiesen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei den Ansprechpartnern der Fachgruppe (Adressen oben rechts).