Where is M 13

 

Wo in der Milchstraße befindet sich eigentlich der Orionnebel?
Wie weit ist es bis zum Kugelsternhaufen M15 im Vergleich zur Entfernung des Milchstraßenzentrums?
Befindet sich der Omeganebel im Schützen wirklich mitten in einem Spiralarm oder etwa doch mehr am Rand?

Wir Astroamateure sind gerne zur Hand mit Angaben zu Entfernungen und Positionen, wenn wir beobachten oder jemandem die Schönheiten des Sternhimmels näherbringen.

Wie sieht es aber mit der räumlichen Vorstellung der Anordnung der vertrauten Himmelsobjekte innerhalb unserer Milchstraße aus? Die meisten von uns sind da nur bedingt sattelfest. Da es noch nicht sonderlich viele Angebote seitens guter Software gibt, versucht das Tool „Where is M13?“ diese Lücke zu schließen.

Where is M13 kommt mit einer Objektliste daher, worin die Objekte über eine Checkbox zur Darstellung selektiert werden können. Die Objektliste kann mit Objekten aus dem Messier-Katalog oder einer Auswahl von NGC-/IC-/Collinder- oder Caldwell-Objekten gefüllt werden. Die Darstellung erfolgt in zwei Fenstern: eine Draufsicht und eine Kantenansicht auf unsere Milchstraße. Alternativ kann auch zu einer erdgebunden Ansicht gewechselt werden

 

Das Tool ist frei verfügbar (für Windows, Linux und Mac) und kann unter www.thinkastronomy.com/M13/index.html heruntergeladen werden.