Jugend forscht

Bist du zwischen 16 und 21 Jahre alt und beschäftigst dich schon etwas mehr mit der Astronomie?

Dann überlege doch mal, ob du nicht mit einem astronomischen Projekt am Wettbewerb Jugend forscht teilnehmen möchtest. (Wenn du jünger als 16 bist, kannst du bei "Schüler experimentieren" teilnehmen.) Ihr seit eine Gruppe von Astronomen? Dann nehmt mit eurem Projekt als Team am Wettbewerb teil (max. 3 Personen).

Was ist zu tun?

Es ist eigentlich ganz einfach: Du musst eine kleine Arbeit mit naturwissenschaftlichem Hintergrund anfertigen und diese auf einem Wettbewerb vorstellen. Und wenn Astronomie dein Hobby ist, dann bietet sich eine Arbeit zu diesem Thema doch optimal an! Dein Fachgebiet bei Jugend forscht nennt sich "Geo- und Raumwissenschaften".
Die Arbeit selbst braucht lediglich 15 Seiten lang zu sein. Dort schreibst du deine Überlegungen, Beobachtungen, Berechnungen, Schlussfolgerungen usw. auf und machst das Thema noch mit einigen Bildern anschaulich.
Wichtig ist eine eigene geistige Leistung. Du musst also nicht unbedingt etwas beobachten und auswerten, sondern du kannst dir auch zu einem theoretischen Thema aus der Astronomie Gedanken machen.
Vor dem eigentlichen Wettbewerb musst du dann einen kleinen Stand vorbereiten, an dem du im Wettbewerb dann deine Arbeit präsentierst. Du brauchst dich aber nur um Bild- und Textmaterial sowie eventuelle Ausstellungsstücke zu kümmern, der Stand selbst wird von Jugend forscht gestellt.

Der Wettbewerb

Der Wettbewerb selbst findet in drei Stufen statt:

  1. Regionalwettbewerb
  2. Landeswettbewerb
  3. Bundeswettbewerb

Nur die ersten Preisträger aus dem jeweiligen Wettbewerb kommen in die höheren Stufe.

Auf den Wettbewerben präsentierst du deine Arbeit einer Fachjury. Dazu hast du in der Regel eine Viertelstunde Zeit Die Jury hat vor dem Wettbewerb deine schriftliche Arbeit erhalten und stellt dir nach deiner Präsentation Fragen zur Arbeit. Sie diskutiert mit dir über kritische Punkte und sie beleuchtet manchmal auch das Umfeld des Themas, um zu sehen, ob du auch "über den Tellerrand hinaussehen" kannst.

Wer kann dir helfen?

Du kannst einen Lehrer an deiner Schule einspannen, der dann auf der Anmeldung zum Wettbewerb als Beratungslehrer genannt wird. Frag doch mal einen motivierten Physik- oder Mathelehrer!

Übrigens:Die Teilnahme bei Jugend forscht macht sehr viel Spaß und ist immer ein schönes Erlebnis!