Der Sternenhimmel im Januar 2018

 
Himmelsansicht Richtung Süden am 15. Januar um 0 Uhr Mitteleuropäischer Zeit (MEZ). (Bitte Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht in einem separaten Fenster zu erhalten)

 

In den Nachtstunden des Januar funkelt der Sternenhimmel ordentlich: Die Wintersternbilder rund um den Himmelsjäger Orion sind berühmt für ihre hellen Sterne. Zur Mitternachtszeit (diesen Anblick zeigt die Sternkarte) sind diese Sternbilder bereits über den Meridian gezogen. Unter dem Orion flackert mit Sirius im Großen Hund der hellste Stern des gesamten Himmels. Über dem Orion findet man rechts den Stier mit seinem Hauptstern Aldebaran, noch höher am Himmel den Fuhrmann mit der gelblichen Capella und links oberhalb des Orion die Zwillinge mit den beiden hellen Sternen Castor und Pollux. Unterhalb der Zwillinge leuchtet mit Prokyon der hellste Stern im Kleinen Hund.

Am Osthimmel machen bereits die Frühlingssternbilder auf sich aufmerksam. Der Löwe mit seinem Hauptstern Regulus ist schon vollständig aufgegangen. Unter ihm leuchtet ein einsamer Stern: Alphard in der Wasserschlange. Die Jungfrau geht erst nach Mitternacht vollständig auf.

 

 

Die Mondphasen im Januar

Die Mondphasen im Januar 2018. (Bitte Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht in einem separaten Fenster zu erhalten)

Planetenlauf im Januar 2018

Merkur bietet um den Jahreswechsel eine Morgensichtbarkeit. In den ersten Januartagen findet man ihn ab 7 Uhr über dem Südosthorizont. Am 13. zieht Merkur in nur 0,6° Abstand südlich an Saturn vorbei.

Venus steht am 9.1. in oberer Konjunktion mit der Sonne und ist daher nachts nicht sichtbar.

Mars beginnt sein großes Jahr am Morgenhimmel, tief in der Waage. Am 7. zieht er sehr nah, nur 0,2° südlich an Jupiter vorbei.

Jupiter leuchtet wie Mars morgens in der Waage, der Riesenplanet ist aber deutlich heller. Am 11. steht der abnehmende Mond genau über Mars und Jupiter.

Saturn taucht Ende Januar wieder am Morgenhimmel auf. Am 13. wird er von Merkur passiert.

Uranus in den Fischen ist ein Objekt der ersten Nachthälfte.

Neptun im Wassermann geht abends immer früher unter.

Möchten Sie mehr über die VdS erfahren?

Nutzen Sie unsere Infobroschüre "Erlebnis Astronomie" mit Informationen über die VdS und ihre Fachgruppen. Sie können die Infobroschüre direkt hier als PDF-Datei laden (2 MByte) oder schriftlich bei der VdS-Geschäftsstelle anfordern.

Service für Sternwarten

Die neben stehenden Texte der Himmelsvorschau sowie die Grafiken in hoher Auflösung stehen für Sternwarten und andere Vereinigungen vorab zur Nutzung in Schaukästen und auf Websites bereit, damit Sie Ihren Besuchern den Service einer Himmelsvorschau bieten können. Dieses Angebot der VdS finden Sie in unserem Marketing-Bereich.