Das Weltall: Du lebst darin – entdecke es!


Getreu dem Motto des „Internationalen Jahres der Astronomie“ 2009 setzen wir die seinerzeit initiierte Reihe mit Beobachtungstipps fort.

Der Himmel macht das beste Programm. Auch in Zeiten großer Observatorien und Weltraumteleskope ist das Erlebnis einer eigenen Beobachtung am Himmel durch nichts zu ersetzen. Viele Himmelsschauspiele sind für jeden zu sehen. Was das himmlische „Fern-Seh-Programm“ von Monat zu Monat im Jahr 2016 alles zu bieten hat, finden Sie in dieser Rubrik online oder in der von der VdS herausgegebenen Broschüre. Die Broschüre können Sie hier auch als PDF-Datei herunterladen.

Mai 2016

Den ganzen Monat zu sehen
Der rote Planet im Rampenlicht
Nur alle zwei Jahre kommt Mars in eine sogenannte Opposition – damit bezeichnen Fachleute die Position eines Planeten von der Erde aus gesehen genau gegenüber der Sonne. In diesem Jahr zieht Mars seine Bahn tief am Himmel im Sternbild Skorpion. Etwas weiter östlich folgt Saturn. 

Das Himmelsereignis des Jahres
9. Mai: Merkur zieht vor der Sonne vorbei
Ein seltenes Schauspiel, das zuletzt im Mai 2003 von Deutschland aus zu sehen war: Planet Merkur wandert als kleiner dunkler Punkt vor der Sonnenscheibe vorbei. Zur Beobachtung benötigt man ein Spezialteleskop (eine Finsternisbrille genügt nicht) – besuchen Sie eine Volkssternwarte. Versuchen Sie bitte nicht mit ungeeigneten Hilfsmitteln das Ereignis zu beobachten.

Das Himmelsereignis des Jahres
Der Merkurtransit für Hobbyastronomen
Wer über ein Teleskop mit Objektiv- Sonnen filter verfügt, kann den Merkurtransit beobachten. Beginn: 13:12 MESZ, Mitte: 16:57 MESZ, Ende: 20:39 MESZ. In der Mitte Deutschlands geht die Sonne während des Austritts unter; weiter östlich bereits davor. Der nächste Transit findet am 11.11.2019 statt. 

Juni 2016

Den ganzen Monat zu sehen
Saturn in bester Sichtbarkeit
Am 22. Mai stand Mars in Opposition, am 3. Juni nimmt Saturn seine Stellung gegenüber der Sonne ein. Auch der Ringplanet steht in Südrichtung nah zum Horizont. Man kann Saturn gut vom benachbarten Mars unterscheiden, der deutlich rötlicher und heller leuchtet. 

Das Himmelsereignis am 18. Juni
Der Mond weist den Weg zu Saturn
Nur zwei Tage vor Vollmond begegnet der Mond auf seiner monatlichen Runde wieder einmal dem Ringplaneten. Wer Saturn bisher nicht entdecken konnte, kann heute den Mond als Wegweiser nutzen. Im Laufe der Nacht bewegt sich der Mond relativ zu Saturn deutlich. 

Beobachtungstipp für Hobby-Astronomen
Der Veränderliche Beta Lyrae
Der rechte untere Eckstern der Leier ist ein Bedeckungsveränderlicher: ß Lyrae. Seine Helligkeit nimmt alle 12,9 Tage von 3,4 auf 4,6 mag ab. Am 4., 17. und 30. Juni befindet sich ß Lyr im Minimum, was man in den betreffenden  Nächten gut sehen kann. 

Himmelsvorschau

 

23.05.2016 22:07
AI Dra Minimum 8,1 mag, Abstieg von 7,0 mag in rd. 2 Std.

24.05.2016 21:12
Beginn Jupitermond Io und sein Schatten gleichzeitig vor Jupiter (-2,1 mag), bis 00:39 am 25.

29.05.2016 13:12
Letztes Viertel

30.05.2016 23:00
Mars (-2,0 mag) in geringstem Erdabstand, 75,3 Mio. km

01.06.2016
R Ser im Anstieg zum Maximum am 20.7. mit 5,2 mag (o. schwächer)

Vergünstigte Abonnements für Mitglieder

Einige Verlage räumen VdS-Mitgliedern einen ermäßigten Preis beim Abonnement von Astronomie-Zeitschriften ein. Sie können aktuell folgende astronomische Zeitschrift zu einem ermäßigten Preis beziehen. Geben Sie Ihren Abo-Wunsch gleich auf dem Mitgliedsantrag an.

Sterne und Weltraum

(12 Hefte im Jahr)

Ab 2014 sind die Kosten für ein Abonnement von "Sterne und Weltraum" über die VdS im Rahmen einer Mitgliedschaft wie folgt:

Abo Inland
EUR 69,40 statt EUR 89,00 

Abo Inland ermäßigt
EUR 57,00 statt EUR 67,80

Abo Ausland
EUR 77,80 statt EUR 97,40

Abo Ausland ermäßigt
EUR 65,40 statt EUR 76,20

Lieferung von "Sterne und Weltraum" erfolgt im Namen und Rechnung des Spektrum-Verlags.

Auch deshalb gilt: Möglichst bald in die VdS!