Das Weltall: Du lebst darin – entdecke es!



Getreu dem Motto des „Internationalen Jahres der Astronomie“ 2009 setzen wir die aus dem damaligen Anlass initiierte Reihe mit Beobachtungstipps fort.

Der Himmel macht das beste Programm. Auch in Zeiten großer Observatorien und Weltraumteleskope ist das Erlebnis einer eigenen Beobachtung am Himmel durch nichts zu ersetzen. Viele Himmelsschauspiele sind für jeden zu sehen. Was das himmlische „Fern-Seh-Programm“ von Monat zu Monat im Jahr 2017 alles zu bieten hat, finden Sie in dieser Rubrik online. In Kürze bieten wir Ihnen hier auch die Broschüre "Astronomie 2017" zum Download an.

Juni 2017

Den ganzen Monat zu sehen
Der Ringplanet gibt sich die Ehre

Saturn steht derzeit tief am Himmel. Seine Bahn führt ihn durch das „13. Tierkreissternbild“, den Schlangenträger. Am 15. Juni steht er der Sonne genau gegenüber, Astronomen sprechen von der „Opposition“. Damit kann man Saturn die ganze (kurze) Nacht lang sehen: tief über dem Südhorizont. 

Das Himmelsereignis am 9./10. Juni
Der Mond weist den Weg zu Saturn

Welcher Stern ist denn jetzt Saturn? In der Nacht vom 9. (Freitag) auf den 10. Juni findet man den Ringplaneten links unterhalb vom Vollmond. Schon ein kleines Fernrohr zeigt seinen Ring – ein unvergesslicher Anblick, der den Besuch 

Beobachtungstipp für Hobby-Astronomen
20./21.6.: Venus und Mond morgens

Zugegeben, dazu muss man wirklich früh aufstehen, wird dann aber mit einem tollen Anblick belohnt: Am 20.6. steht die abnehmende Mondsichel 10 Grad westlich von Venus. Noch besser wird der 21.6., dann ist der Mond weniger als 5 Grad südlich von Venus entfernt. Fototipp! 

Juli 2017

Den ganzen Monat (nicht) zu sehen
Prominenter Zwergplanet Pluto

Selbst für Hobby-Astronomen eine Herausforderung: Pluto ist auch zur „besten“ Sichtbarkeit nur in einem großen Teleskop oder fotografisch nachweisbar. Umso erstaunlicher, dass es die Raumsonde „New Horizons“ bis zum fernen Pluto geschafft und uns dieses faszinierende Bild gefunkt hat. 

Das Himmelsereignis am 20. Juli
Venus und Mond am Morgenhimmel

Zu den eindrucksvollsten Himmelsblicken zählen Begegnungen des Mondes mit einem Planeten in der Dämmerung. Das Schmuckstück im Juli sind am 20. Venus neben der schmalen Sichel des abnehmenden Mondes. Dazu kommt noch der rötliche Aldebaran im Stier. 

Beobachtungstipp für Hobby-Astronomen
12./13.7.: Venus durchstreift die Hyaden

Schon wieder ein Ereignis am frühen Morgenhimmel: Venus zieht knapp nördlich an den Hyaden vorbei. Welche Sterne wird man neben Aldebaran in der Dämmerung noch sehen können? Für Fotos ist ein 135-mm-Objektiv die beste Wahl (bei Vollformat, sonst 85 mm).

Himmelsvorschau

 

21.06.2017 03:00
Mond 4,1° S Venus, O-Horizont

21.06.2017 05:24
Sommersonnenwende

22.06.2017 16:21
Mond bedeckt Aldebaran (a Tau, 1,0 mag), genaue Uhrzeit abh. v. Standort

22.06.2017 22:36
U Oph Min. 6,6 mag, rd. 2,5 Std. Abstieg v. 5,9 mag

23.06.2017 00:30
Kleinplanet (6) Hebe (9,2 mag) 51’ S Kugelhfn. M 14 (7,6 mag)

Vergünstigte Abonnements für Mitglieder

Einige Verlage räumen VdS-Mitgliedern einen ermäßigten Preis beim Abonnement von Astronomie-Zeitschriften ein. Sie können aktuell folgende astronomische Zeitschrift zu einem ermäßigten Preis beziehen. Geben Sie Ihren Abo-Wunsch gleich auf dem Mitgliedsantrag an.

Sterne und Weltraum

(12 Hefte im Jahr)

Ab 2014 sind die Kosten für ein Abonnement von "Sterne und Weltraum" über die VdS im Rahmen einer Mitgliedschaft wie folgt:

Abo Inland
EUR 69,40 statt EUR 89,00 

Abo Inland ermäßigt
EUR 57,00 statt EUR 67,80

Abo Ausland
EUR 77,80 statt EUR 97,40

Abo Ausland ermäßigt
EUR 65,40 statt EUR 76,20

Lieferung von "Sterne und Weltraum" erfolgt im Namen und Rechnung des Spektrum-Verlags.

Auch deshalb gilt: Möglichst bald in die VdS!