Willkommen bei der VdS!

Die Vereinigung der Sternfreunde e.V. ist der größte überregionale Verein von Amateur-Astronomen im deutschsprachigen Raum. Wir informieren Sie über aktuelle astronomische Ereignisse sowie Neuigkeiten aus der Amateurastronomie-Szene und aus dem Verein.

Aktuelles

572 Himmelsereignisse für 2017


Das neue Jahr 2017 kann kommen - zumindest aus astronomischer Sicht. Das Redaktions-Team der VdS hat für das Jahr 2017 bereits jetzt die Termine für 572 Himmelsereignisse wie Meteorschauer, interessante Konstellationen, Hinweise auf Veränderliche und Sternbedeckungen in die Website eingestellt. Auch die Finsternisse und Oppositionstermine der Planeten und ausgesuchter Kleinplaneten fehlen nicht.

 [Mehr]


Neue VdS-Fachgruppe "Astronomische Vereinigungen"


Bei einem Treffen in Heppenheim im Oktober wurde die neue VdS-Fachgruppe „Astronomische Vereinigungen“ gegründet. Fast 70 Teilnehmer vertraten bei der Gründung direkt vor Ort allein 31 astronomische Vereinigungen. In vier Hauptthemenbereichen will man künftig die Zusammenarbeit systematisch ausbauen. Der Austausch wird über Mailinglisten erfolgen, regelmäßige regionale Treffen eingeteilt nach Nord, West, Mitte, Ost und Süd sowie wiederkehrende bundesweite Treffen sollen zudem den direkten Austausch fördern. Zum Verantwortlichen der neuen Fachgruppe wurde Stefan Schwager (Sternwarte Riesa) gewählt. Sein Stellvertreter ist Rolando Dölling (Observatorium Aurora) und zum Redakteur der Fachgruppe wurde Roland Zahn (Sternwarte Bad Kreuznach) ernannt.

 [Mehr]


35. Bochumer Herbsttagung am 12. November: Programm


Das Programm der 35. Bochumer Herbsttagung der Amateur-Astronomen am 12. November im Hörsaal HMA 10 der Ruhr-Universität in Bochum steht fest. Die Tagung steht in diesem Jahr im Zeichen der Sonne. Dr. Werner Curdt vom Max-Planck-Institut für Sonnenforschung in Göttingen wird dazu den Reiff-Fachvortrag halten: "Das Magnetfeld der Sonne und der Himmel über Bochum". Daneben gibt es die gewohnt interessanten Beiträge aus vielen astronomischen Bereichen.

 [Mehr]


Astronomie-Vorlesungsreihe der Uni Tübingen live im Internet


Neue weltraumgestützte und bodengebundene Teleskope, moderne Raumfahrzeuge, die das Sonnensystem erkunden sowie immer aufwendigere Computer-Simulationen ermöglichen die außergewöhnlichen Erkenntnisse und Entdeckungen in allen Teilbereichen der Astronomie und Astrophysik. Eine Vorlesungsreihe der Universität Tübingen bietet einen Querschnitt durch das Forschungsgebiet und beleuchtet Themen von allgemeinem Interesse. Ab dem 18. Oktober können die Vorlesungen jeweils am Dienstagabend von jedem live im Internet verfolgt werden.

 [Mehr]


Mondfinsternis am 16 September – ein bischen


Am Freitag den 16.9. ist Vollmond und wenn der Mond an diesem Abend bei uns aufgeht, steht er schon im Halbschatten der Erde. Um 20:54 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit ist die Mitte der Finsternis erreicht. Der Mond ist dann zu 93 % in den Halbschatten der Erde eingetaucht – den Kernschatten verfehlt er damit knapp und die Finsternis macht sich nur durch eine leichte Verdunklung am nördlichen Rand des Mondes bemerkbar, die fotografisch einfacher nachweisbar ist als visuell.

 [Mehr]


Treffen der Sternwarten und Astrovereine am 22. Oktober


Für den 22. Oktober hat die VdS Sternwarten und Astrovereine zu einem bundesweiten Treffen eingeladen. Treffpunkt ist die Starkenburg-Sternwarte im südhessischen Heppenheim. Das Treffen hat sich zum Ziel gesetzt, die überregionale Zusammenarbeit zu fördern und ein überregionales Podium zum Austausch zwischen den Sternwarten einzurichten.

 [Mehr]


Perseiden-Maximum mit Mondbegleitung


Die Perseiden gehören zu den prominentesten Vertretern der Meteorströme. 2016 wird das Maximum bei uns am Besten in der Nacht vom 11. auf den 12. August zu beobachten sein. Das theoretische Maximum ist am 12. August gegen 15 Uhr, wenn es bei uns taghell ist. Weil der Mond am Abendhimmel steht, kommen Nachteulen dem Maximum in den frühen Morgenstunden des 12. August (Mond dann zu 60% beleuchtet, Untergang gegen 01:00 Uhr MESZ) am nächsten. Dieses Jahr werden wie etwa alle 12 Jahre eine höhere Rate erwartet. Wie stark der Strom tatsächlich ist, das lässt sich wie so oft bei Naturbeobachtungen nicht genau vorhersagen - und das macht ja auch ein wenig den Reiz aus.

 [Mehr]


Finsternisbrillen für Afrika: Unterstützer gesucht


Astronomers Without Borders (AWB), in Deutschland vertreten durch die VdS , ruft mit einer Crowdfunding-Kampagne dazu auf, durch Spenden Finsternisbrillen für Schüler in Afrika zu finanzieren, damit diese das Ereignis am 1. September verfolgen können. Bis zur Finsternis ist es das Ziel, 100.000 Finsternisbrillen an Schüler in Afrika zu verteilen.

 [Mehr]


Neuer Lichtverschmutzungsatlas


Im Juni 2016 wurde ein neuer Lichtverschmutzungsatlas von Fabio Falchi, Pierantonio Cinzano und anderen veröffentlicht. Er zeigt, dass mehr als 99% der Bevölkerung Europas unter lichtverschmutztem Himmel lebt und 60% die Milchstraße nicht mehr sehen können. Der Atlas basiert auf den neuen höher auflösenden VIIRS-Daten aus dem Jahr 2014. Zur Kalibrierung wurden auch Beobachtungen der Fachgruppe Dark Sky verwendet.

 [Mehr]


Supernova in NGC 4125


In NGC 4125 (Sternbild Drache) kann seit kurzem wieder eine Supernova besichtigt werden. Sie befindet sich gegenwärtig (Mitte Juni) im Helligkeitsmaximum und weist etwa 13 mag auf; damit dürfte sie in mittelgroßen Amateurteleskopen, z. B. mit einer Öffnung von 8", visuell auszumachen sein.

 [Mehr]


zum Archiv »

Über die VdS

Die Vereinigung der Sternfreunde e.V. ist mit über 4000 Mitgliedern der größte überregionale Verein von Amateur-Astronomen im deutschsprachigen Raum. Zu den Mitgliedern zählen Hobby- und Fachastronomen, Volkssternwarten, Schulsternwarten, Planetarien, astronomische Vereine und Arbeitsgemeinschaften.

Hier finden sich sowohl Liebhaber-Astronomen als auch engagierte Sternfreunde zusammen, um ihrem gemeinsamen Hobby, der Astronomie, nachzugehen. Die VdS widmet sich der Pflege und Förderung der Amateur-Astronomie, durch die Beratung und Unterstützung der amateurastronomischen Tätigkeit, Förderung der astronomischen Volksbildung sowie der Vermittlung zwischen Fachastronomie und Öffentlichkeit

Wegen der Förderung der Volksbildung ist unsere Vereinigung als gemeinnützig anerkannt und wird von ehrenamtlich tätigen aktiven Hobby-Astronomen geführt.

Wir informieren Sie auf dieser Website über aktuelle astronomische Ereignisse, Neues aus der Amateurastronomie-Szene und aus dem Verein.

Aktuell am Himmel

Aktuelle Mondphase
(Quelle USNO)

Himmelsvorschau

 

16.01.2017
Maximum Meteorstrom Delta-Cancriden, 30 km/s, ca. 4/h

16.01.2017 21:10
Algol (b Per) Min. 3,4 mag, Abstieg v. 2,1 mag in rd. 3 Std.

17.01.2017 02:14
Beginn Jupitermond Io und sein Schatten vor Jupiter (-2,0 mag), bis 05:37

17.01.2017 19:43
X Tri Min. 11,3 mag, rd. 1,5 Std. Abstieg v. 8,6 mag

18.01.2017
Kleinplanet (4) Vesta (6,2 mag) in Opposition zur Sonne, Sternbild Cancer

Möchten Sie mehr über die VdS erfahren?

Nutzen Sie unsere Infobroschüre "Erlebnis Astronomie" mit Informationen über die VdS und ihre Fachgruppen. Sie können die Infobroschüre direkt hier als PDF-Datei laden (2 MByte) oder schriftlich bei der VdS-Geschäftsstelle anfordern.